Schachnovelle

schachnovelle
Schach ist auf seine ganz eigene Art faszinierend.
In der Grundschule war ich in einer Schach AG und das erste Computerspiel, an das ich mich erinnern kann, war ein Schachspiel. Von diesem Schachspiel muss J. K. Rowling die Inspiration für ihr Zauberschach haben, denn dort haben sich die Figuren auch gegenseitig umgebracht. Und weil das alles so aufregend war, hat sich der Computer regelmäßig bei den Berechnungen für den nächsten Zug und dessen Ausführung aufgehängt.
Schach ist also nicht nur faszinierend, sondern auch nervenaufreibend. Gleiches zeigt auch Stefan Zweigs Schachnovelle.

Weiterlesen

Harald Töpfer, die Sieben bitte!

deathly_hallows_02
Unglaubliche acht Jahre ist es jetzt her, dass Harry Potter uns das letzte Mal verzaubert hat.
Ich erinnere mich noch, als wäre es gestern gewesen, wie ich mit meiner besten Freundin der Mitternachtslieferung auf dem Sofa entgegen gefiebert habe. Stilecht mit Harry-Potter-Muffins. 0:20 Uhr war es dann soweit und wir konnten endlich die lang ersehnten ersten Zeiten des furiosen Finales lesen.

May contain spoilers.

Weiterlesen

Herz der Finsternis

apo_now
Ich meine, mich daran zu erinnern, dass ich anderer Stelle schon festgestellt habe, dass die Task-Challenge es schafft, dass ich Bücher lese, die schon viel zu lange auf meinem Stapel liegen oder die ich sonst nicht bewusst auf dem Schirm hatte.
Herz der Finsternis ist ein sehr gutes Beispiel dafür. Lange habe ich überlegt, mit welchem Buch ich diese Aufgabe wohl erfüllen könnte, denn ich bin ja allgemein nicht so der Fan von Herzschmerzromantik. Doch dann fiel mir Herz der Finsternis wieder ein und dass mein Freund davon geschwärmt hatte und voilà! ich hatte mein Buch mit Herz im Titel gefunden.

Weiterlesen

Verführt von einem Bastard

RezensionAn dieser Stelle wollte ich euch eigentlich das Buch Vom Aufstieg und anderen Niederlagen von Giovanni di Lorenzo vorstellen. Denn welches Buch könnte wohl mehr in der realen Welt spielen, als eines, das Interviews mit realen Persönlichkeiten über ihre realen Erlebnisse enthält?
Richtig! Kaum eines. Oder zumindest kaum eines derjenigen, die momentan auf meinem Will-ich-lesen-Stapel liegen.[*] Aber dann kam der Schundroman vom Bahnhof und hat alles auf den Kopf gestellt.