Top 5 Produkte 2013

jahresrückblick
Und da geht es auch schon los mit dem Jahresrückblick. Heute steht meine Top 5 Produkte auf dem Plan.
Es sind nicht zwangsläufig Produkte, die dieses Jahr neu auf den Markt gekommen sind, aber das ist ja auch keine Pflicht. Für mich sind es die Highlights in meiner Beautykiste (auch wenn ich gerne noch mehr genannt hätte, aber die Vorgabe waren ja 5 Produkte). Weiterlesen

Random Thoughts #5

Als erstes: Es gibt neues auf meiner Genähtes-Seite

Zunächst mal ein bisschen Beauty-Babbel.
Essence hat im Moment ja wieder seine alljährliche 95-Cent-Sortimentswechsel-Aktion. Schwache Seele, wie ich nunmal bin, konnte ich natürlich nicht dran vorbei.
Meine Ausbeute:
95-Cent Ausbeute
(Foto © Markus Unger)

  • Lidschatten: Nr. 30 happy hour (metallic effect), Nr. 45 back to khaki (metallic effect), Nr. 59 copper island (shimmer effect)
  • nail colour³: 05 boys are back in town/it’s just a little crush, 02 shopping trip to soho/party all night long
  • soufflé touch blush 020 frozen strawberry
  • my base skin perfection make-up base

Heute kamen noch nail colour³ 04 a walk in the park/stop for an ice cream und der stay all day longlasting eyeshadow 09 for fairies dazu.
Die nail colour³ gefallen mit sehr gut, besonders die 05. Genauso der stay all day. Wunderschöne Farbe, wirklich fairielike. Der Soufflé-Blush hat mir noch nicht so zugesagt. Ich habe ihn auch hauptsächlich gekauft, weil ich schon oft überlegt habe, mal einen mitzunehmen, sie mir aber immer zu teuer waren. und bei €0,95 kann man nicht meckern. Da kann man es ja mal probieren. Genauso die Base, die ich noch nicht probiert hab. Aber ich glaube, die wandert in die Tonne. Auf dem Handrücken sah sie zumindest sehr eigenartig aus.
Kein Fehlkauf dürfte hingegen meine Skin79 BB Cream gewesen sein.

(Foto © Markus Unger)
Ich habe ja schon längere Zeit überlegt, eine „richtige“ BB Cream zu kaufen. Ist ja megamäßig gehypt und verspricht wahre Wunder.
Nun, ich suche für die LBM noch nach dem perfekten Make Up. Ich mag zwar mein Catrice Infinite Matt (hab ich das richtig gesehen? das geht aus dem Sortiment? ich habe das doch grad erst für mich entdeckt *kreisch*), aber irgendwie … naja. Ich probiere eben noch.
Bei ebay gibt es ja hauptsächlich die koreanischen Anbieter. Nicht, dass ich denen nicht vertraue – ich bestelle gerne in Ostasien und habe auch noch keine schlechten Erfahrungen damit. Jedoch wollte ich die Creme möglichst schnell haben und da kommen zwei bis vier Wochen Wartezeit ungelegen. Also habe ich spaßeshalber bei Amazon geschaut, wurde fündig und da ich noch Guthaben auf meinem Gutscheinkonto hatte, habe ich die Travel Size der Hot Pink BB Cream von Skin79 bestellt. Nach zwei Tagen war sie da und ich bin bis jetzt sehr zufrieden. Angenehmes Hautgefühl, mattiert recht lange, Farbe ist perfekt, dunkelt nicht nach, Poren fallen tatsächlich weniger auf. Werde wohl also irgendwann eine fullsize Packung in Korea bestellen.
Und das letzte zum Beauty-Babbel: Mein Freund ist ja schon süß, wenn es um mein Make Up geht (das süßeste ist immer, wenn er verdutzt guckt und fragt: „Du bist geschminkt?“, wenn ich sage, dass ich mich abschminken gehe). Wenn ich mal Muße hatte, mich auffällig zu schminken, weiß ich gerne, ob ihm der eine oder andere Look gefällt und frag ihn dann immer. Beim letzten Mal bekam ich folgende Antwort: „Äh … Erinnert mich irgendwie an Tim Burton.“. Ja, war so ’n bissel düster mit schwarz. Ich habe das mal als Kompliment aufgefasst, weil ich bei Tim Burton an Helena Bonham Carter denken muss und die toll finde.

Ich habe vergangene Woche das erste Mal Amazon Trade-In benutzt. Tolle Sache das. Man wird nicht den ganzen alten Krempel los, aber immerhin einiges. Und als Student bekommt man sogar noch 20% mehr. Der Gutschein kam diese Woche. Manchmal ist es doch toll, Student zu sein. Und so war es mir dann auch (fast) egal, dass A Dance with Dragons (Kindle Edition) einen unverschämt hohen Preis hat. Mir ist wahrlich unverständlich, warum der fast dreimal so hoch ist, wie der der Taschenbuchausgabe. Da kann man sich das schonmal leisten.

Am 03. Februar gehen mein Freund und ich Bogenschießen. Ich bin schon voll gespannt drauf. Wir haben zum Geburtstag einen Gutschein für Einführungsstunden bekommen. Und seit ich Robin Hood geguckt hab (dieser neue mit Russell Crowe), bin ich noch gespannter. Quasi wie ein Flitzebogen xD

Und zum Abschluss der Random Thougths ein paar Bilder.
Ansichten eines Katers

Ansichten einer Nadel

Ansichten eines Sterns

Yours, Aly <3

Nagelpflege – Ein Fazit

Anfang Juni gingen mir meine blätternden Fingernägel ja so sehr auf die Nerven, dass ich mich entschied, mal eine ordentliche Nagelpflegeroutine in Angriff zu nehmen.
Normalerweise habe ich nicht mehr als eine Handcreme verwendet. Das war es mit Hand- und Nagelpflege.
Jetzt, etwa 2 Monate später, kann ich mich wohl daran wagen, das Projekt auszuwerten.

Welche Produkte habe ich verwendet? Ich hatte ja nur die Produktarten genannt, aber noch nicht genau welche.

  • Nagelhärter: essence studio nails ultra strong nail hardener (8 ml, €1,95)
  • Nagelhautcreme: p2 Apricot Cuticle Cream (15 ml, €1,95) und essence studio nails extra moisturizing nail balm (12 ml, €1,95)
  • Nagelfeilen: p2 Expert File für weiche Nägel (€1,25), p2 Mineral File (€2,25)
  • Rosenholzstäbchen: essence studio nails rosewood sticks (5 Stk, €1,45)
  • Pflegehandschuhe: for your Beauty (weiß, aktuell €2,49 – hab meine aber schon vor Jahren gekauft, da waren sie billiger) und p2 Baumwoll-Pflegehandschuhe (rosa, €1,95)

Benutzte Produkte
Das Olivenöl lasse ich hier jetzt mal weg. Ich habe es ganze 2x geschafft ein Olivenölbad für meine Nägel zu machen. Es war mir ehrlich gesagt zu umständlich und auch ein bisschen zu verschwenderisch. Und dabei war es doch das, wovon ich mir tatsächlich was erhofft hatte!

Wie sieht die Routine, die sich entwickelt hat, aus?
Den Nagelhärter (Formaldehyd stinkt echt sowas von abartig, aber es soll ja helfen und nicht gut riechen) habe ich 2 Tage hintereinander jeweils 1x aufgetragen. Am dritten Tag habe ich die Nägel ablackiert und am vierten ging es dann wieder von vorne los. Am nagelhärterfreien Tag habe ich zur Nacht eine extra Portion p2-Nagelhautcreme und Handcreme aufgetragen und zum besseren Einwirken die Handschuhe übergezogen. Die Nagelhautcreme von p2 habe ich eigentlich nur zur Nacht genommen, die Creme von essence meist zwischendurch, besonders dann, wenn ich keine Lust hatte, die Hände komplett einzucremen. Diese Unterscheidung liegt hauptsächlich an der Verpackung der Cremes. Die Tube von essence ist aus meiner Sicht für Zwischendurch einfach besser geeignet als das Tiegelchen von p2. Außerdem finde ich die p2-Creme reichhaltiger. Und reichhaltiger ist einfach für die Nacht gemacht ^^
Die Rosenholzstäbchen habe ich am wenigsten verwendet. Es war einfach nicht so oft nötig, die Nagelhaut zurückzuschieben. Gemacht habe ich es entweder nach dem Duschen oder wenn die Nagelhaut vom Cremen schön weich war.
Gefeilt habe ich nur zum Kürzen oder wenn mal „Gebrauchsspuren“ an den Nägeln waren. Dazu habe ich erst die p2 Expert File benutzt und anschließend die Mineral File. Wenn ich mal das Gefühl hatte, dass die Nagelspitze nicht ganz ebenmäßig war (man schrammt ja ab und zu an irgendwas lang), bin ich zum Glätten nur mit der Mineral File drübergegangen.

Hat es was gebracht?
Ja! Bei den Göttern, alt und neu, JA!
Ich weiß nicht, was in der Kombination den Ausschlag gegeben hat, aber meine Nägel wachsen jetzt wie Unkraut. So, dass ich es eigentlich schon fast wieder nervig finde. Ich habe sie erst vor 2 Wochen gekürzt (so, dass der Nagel mit Fingerkuppe abschließt) und jetzt sind sie schon wieder so lang, dass ich sie glatt wieder kürzen könnte. Und noch erfreulicher: Sie blättern nicht mehr wie vorher. Meine Nägel sind jetzt rundum toll.

Und jetzt?
Nun, den Nagelhärter trage ich jetzt, nach knapp 2 Monaten, nicht mehr so regelmäßig, nehme jetzt aber ihn als Unterlack.
Bei meiner Benutzung der essence Nagelhautcreme hat sich nichts geändert. Die von p2 nehme ich nicht mehr jeden Abend, aber immer noch regelmäßig und gut verpackt unter Handschuhen. Wenn meine Nagelhaut mal wieder etwas spröder aussieht, nehme ich sie ein Mal mehr.
Wenn ich es jetzt noch hinkriege, meine Nägel ordentlich zu fotografieren und die entsprechende Muße finde, gibt es demnächst auch tatsächlich mal ein Nageldesign.
Vorzeigbar sind die Nägel ja jetzt.

Yours, Aly

[AMU] Himmelfahrt ins Grüne

Okay, jetzt gibt’s als erstes AMU auf meinem Blog doch was anderes als geplant ^^ Aber es gefiel mir gestern einfach so gut, dass ich mich spontan dazu entschlossen habe das Ganze zu fotografieren und mit euch zu teilen.
Was hab ich benutzt?

  • KIKO Colour Sphere Nr. 27, Sparkling Cobalt Green
  • KIKO Colour Sphere Nr. 37, Emerald Green Melange
  • KIKO Eyeshadow Nr. 63, Pearly Meadow Green
  • BeYu Cat Eyes Mascara
  • Revlon Grow Luscious Lashliner Nr. 004, Emerald
  • außerdem: Lidschattenbase, (essence) Smokey-Eyes-Pinsel

Und wie wird’s nu gemacht?

  1. Base auftragen und ggf. gut trocknen lassen (ich hab die I <3 Stage von essence)
  2. Colour Sphere Nr. 37 auf das ganze Lid und im hinteren Drittel des unteren Wimpernkranzes auftragen
  3. Colour Sphere Nr. 27 im äußeren Augenwinkel auftragen, auch ein bisschen am unteren Wimpernkranz
  4. mit dem Smokey-Eye-Pinsel großzügig Lidschatten Nr. 63 aufnehmen und im inneren Augenwinkel und am unteren Wimperkranz verteilen und verblenden
  5. am äußeren Augenwinkel den Lidschatten auch verblenden
  6. mit dem Lashliner einen Lidstrich ziehen und die Wasserlinie nach ziehen
  7. Wimpern tuschen

Fertig <3


Damit wünsche ich euch einen schönen Start ins Wochenende!

Yours, Aly

Follow me on Twitter

Sonntagsfüller: Monatsfavoriten April 2012

Als Sonntagsfüller stelle ich euch heute mal kurz und knapp meine Monatsfavoriten vom April 2012 vor. Ausnahmsweise mal ohne Bilder (hatte grad keine Lust und Zeit, die Sachen schön in Szene zu setzen).

Erster Favorit essence my skin tinted moisturizer für helle Hauttypen.
Ich bin gegenüber getönten Tagescremes immer eher skeptisch gewesen, da ich gerade in der T-Zone schon mit etwas mehr Glanz zu kämpfen habe. Bei der Goodbye-Make-Up von bebe beispielsweise hab ich direkt nach dem Auftragen schon immer geglänzt wie verrückt. Bei der Tagescreme von essence nicht der Fall. Großer Pluspunkt also. Zweiter Pluspunkt: der Duft. Sehr angenehm, nicht so cremetypisch, aber auch nicht überladen. Drittes Plus: der Farbton passt perfekt zu mir. Ohne Puder drüber glänze ich zwar nach einiger Zeit auch, aber das ist für mich normal.
Was mich zu meinem zweiten Favoriten bringt: essence mattifying compact powder in der Farbe 07 translucent. Da das Puder von Maybelline, das ich normalerweise nehme, ausverkauft war, hatte ich mal das von essence probiert. Topverhältnis von Preis zu Leistung. Habe keinen großen Unterschied zum Maybelline-Puder feststellen können. In Verbindung mit dem tinted moisturizer einfach klasse.
Dritter Favorit des Monats April Kiko Soft Touch Blush in der Farbe 110 Bright Pink. Ein unheimlich tolles Pink <3 Sorgt für einen sehr natürlichen Look.
Vierter Favorit Rival de Loop Kabuki. Zum Auftragen von Rouge perfekt, verliert bis jetzt keine Haare und war günstig. Mal sehen, ob ich nach dem ersten Waschgang auch noch so begeistert bin.
Fünfter und letzter Favorit: Do-It-Yourself Gesichtswasser aus Bio-Apfelessig. Ich hab dazu mal ein Video auf Youtube gesehen und dachte mir, ich probiere es einfach mal. Geschadet hat es definitiv nicht und ich finde, meine Haut ist tatsächlich besser geworden.

So, damit wären wir auch schon fertig.
Habt alle noch einen schönen Sonntag!

Yours, Aly

Follow me on Twitter