Dienstag

Normalerweise liebe ich ja das Geräusch von prasselndem Regen. Heute geht es mir einfach nur auf die Nerven. Ich kann nämlich nicht mehr schlafen >:( Und das macht mich ein Minimü angenervt. Es ist dunkel draußen, kein Schatz zum Kuscheln und einfach bäh. Und jetzt bin ich vor einen guten dreiviertel Stunde (aka 5:40 Uhr) aufgestanden und sitze ich hier mit einer Tasse Cappuccino und weiß auch nicht so recht was mit mir anzufangen. Führt aber irgendwie die schlechte Grundstimmung, die seit Dienstag vorherrscht.
Eigentlich fing der Tag schön an. Tolles Wetter. Ein toller Plan, das neue Einkaufzentrum zu erkunden. Riesengroße Vorfreude.
Vorher nur schnell Bücher zur Bibliothek bringen. Und da ging es los: Ich fiel erstmal ganz elegant die Treppe zum Unigebäude rauf. Nicht nur stolpern. Richtig. Okay, ich hab mir nix getan, nichtmal die Hände aufgeschürft, aber toll ist was anderes. Trotzdem nicht lange gezagt und ab ins Shoppingerlebnis. Zur großen Eröffnung war das Zentrum schon ab 8 Uhr in Betrieb. Und jetzt war es schon 8:45 Uhr, womöglich würden uns sonst shoppinggeile Schulschwänzer alles wegschnappen x“D
Die Bilder im Internet waren sehr eindrucksvoll. Das Center ist auch in echt sehr hübsch, wenn auch etwas dunkel. Und ziemlich modern. Ich mein, eine QR-Lounge? Und Bücher im Mediamarkt?! Normale Taschenbücher?! Zu viel für meinen Geschmack…
Naja. Aber zum Shopping :)
Als erstes waren meine Freundin und ich (wir beide haben uns aus für andere völlig unerfindlichen Gründen megamäßig auf diesen Tag gefreut) im Mister*Lady. Und beide sind wir dort fündig geworden. In meine Einkaufstüte kamen ein schwarzes Basic-Langarmshirt für €7,99 (habe Pläne zum Gestalten dieses Shirts ^_^) und eine megasüße Mütze für €6,99 (bin grad auf ’nem Mützentripp). Auf alles gab einen Eröffnungsrabatt von 20%, machte dann zusammen also €11,98. Schonmal ein guter Anfang.
Da ich natürlich absolut begeistert von meiner neuen Errungenschaft war, wollte ich sofort ein Foto davon machen und meinem Freund schicken (oder twittern oder per Mail an meine Mama schicken). Hier kam der nächste Tiefpunkt: Handykamera funktionierte nicht. Nur schwarzer Bildschirm. Da mein liebes HTC ab und zu mal rummuckt, wunderte mich das nicht weiter. Und wie löst der Profiinformatiker ein solches Problem? Genau! Neustarten.
Also Handy aus, ab ins nächste Geschäft.
Das brachte auch gleich den nächsten Tiefpunkt. Ich habe so sehr darauf gefreut, dass ein Bastelladen in das Einkaufszentrum kommt. Ich kannte die Kette schon und mochte das Geschäft sehr gerne. Der Laden war für mich eine herbe Enttäuschung. Nicht nur, dass die Preise auch nicht besser sind als im Idee Creativmarkt, die Auswahl ließ zu wünschen übrig und irgendwie war der Laden kramig aufgebaut. Und Eröffungstress hin oder her, es wäre trotzdem toll, wenn Preisschilder an den Regalen gewesen wären.
Irgendwann im Laden fiel mir dann ein, dass ich ja ein Foto machen wollte, also Handy wieder an. Neustart hatte nix gebracht.
Naja. Weiter im Takt, immerhin ist das Einkaufszentrum groß und wir waren erst in einer Hand voll von Geschäften. An ins nächste Geschäft.
Ich hatte ja schon länger den Plan, meine Haare wieder zu tönen. Da kam Cosmo gerade recht. Also rein, beraten lassen und wieder raus mit Wella Colour Touch Tönung, Allerga und Tigi Colour Goddess Proben im Gepäck für €15,-.
Ansonsten gab es dann viele der üblichen Geschäfte. New Yorker, H&M usw. . Bei Tayler gab es dann einen wundertollen Herzluftballon gefüllt mit Helium, der mir fröhlich hinterherbobbelte, während wir durch die Läden streiften.
Irgendwo hier entschied ich mich, mein Handy zu resetten, weil auch ein erneuter Neustart das Kameraproblem nicht gelöst hatte. Ich hatte es ja schon mal, dass irgendeine App plötzlich nicht mehr da war und sich das Problem nur durch Zurücksetzen lösen ließ. Hier zeigt sich jetzt die wahre Multitaskingfähigkeit der Frauen: Make Up shoppen und nebenbei Handy neu einrichten. Sah wahrscheinlich ein bisschen komisch aus, wie ich so fixiert auf mein Smartphone, mit Beuteln und Luftballon an der Hand, hin und wieder abgelenkt durch einen tollen Nagellack, durch den Flormar-Store gelaufen bin. Und Preise gesucht hab. War allerdings vergeblich, auch Flormar hatte es noch nicht geschafft, irgendwo Preisschilder anzubringen. Aber: Wow, was für geile Nagellacke. Zweie ausgesucht, Pinselset geschnappt und ab zur Kasse. Da dann die nächste Pleite: Währrend ich anstand, kam eine Mitarbeiterin (warum müssen die eigentlich so völlig unvorteilhaft überschminkt sein?m das ist keine gute Werbung für einen Make-up-Store) zu mir und sagte, dass ich das Pinselset nicht kaufen könne, weil das momentan nicht eingescannt werden kann. Okay…normalerweise kann man dann den Barcode manuell eintippen, aber vielleicht waren die Schminkschicksen (sorry, aber in dem Moment war ich eh schon total entnervt wegen meines Handys) dazu auch zu blöd. Nagellacke gingen also samt Pinselset zurück zu ihrem Aufsteller (die Nagellacke werde ich aber definitiv noch irgendwann holen).
Hier zeigte sich jetzt, dass auch ein Reset mein Kameraproblem nicht gelöst hatte.
Wir stromerten also weiter durchs Center, ich konnte die QR-Lounge nicht probieren, das megacoole Grafiktablett im Mediamarkt war nicht ordentlich kalibriert (und viel zu teuer, als das sich ein Normalsterblicher das hätte leisten können) – okay, nicht weiter tragisch, aber es wäre schon toll gewesen, das ordentlich auszuprobieren. Nichtsdestotrotz hab ich im Mediamarkt in der DVD-Abteilung noch was gefunden: Resident Evil 2 + 3 für je €4,99. Da kann Frau nicht meckern und weil ich bald einen Resident-Evil-Abend machen will, kam das auch gerade recht.
Damit hatten wird dann so ziemlich alle Geschäfte abgeklappert, in die wir wollten und da es langsam so richtig voll wurde, entschieden wir uns dazu, das Einkaufszentrum zu verlassen.
Beim Abschließen der Fahhräder, wie um mir zu zeigen, dass heute einfach nicht mein Tag sein sollte, flog mir dann mein toller Luftballon davon.Das muss wohl nicht weiter kommentiert werden. Ich lief ihm wie eine Comicfigur schreiend hinterher, konnte ihn aber nicht mehr einfangen.
Wenigstens habe ich dann bei meinem Lieblingsbäcker ein Stück Schokostreuselkuchen bekommen. Das hat den Nachmittag für mich gerettet.
Abends, nachdem mein Schatz sich mein Telefon vorgenommen hatte, dann die mittlere Katastrophe: Kamera hat kein Softwareproblem, sondern ein Hardwareproblem. Ach ja…tolles Ende für einen tollen Tag. Jetzt hoffe ich auf spontane Wunderheilung.
Deswegen zum Schluss zwei süße Fotos.
Meine neue Mütze
Unser Katerchen *miss*

Yours, Aly

Threadless

Wow.
Als ich heute in meinen Briefkasten geschaut hab, war ich echt platt.
Da lag doch tatsächlich meine Threadless-Bestellung drin.
Letzte Woche war ich ja noch hinreichend deprimiert, weil ich eine Mail von Threadless bekommen hatte, dass meine Bestellung versehentlich irgendwo anders reingepackt wurde.
Jetzt durfte ich entscheiden, ob ich die gleiche Bestellung noch einmal aufgeben wollte oder mir was anderes aussuchen. Blieb natürlich bei meinem gewünschten Shirt (glücklicherweise war es noch lieferbar ^^). Dieses Mal bekam ich auch eine Versandbestätigung (beim ersten Ordern dachte ich noch, die wäre vielleicht irgendwo im Spam-Ordner verloren gegangen).
Aber naja. Nochmal 3 Wochen warten :/
Dabei wollte ich meinen Eltern doch so gerne am vergangenen Wochenende das Shirt zeigen.
Und nun heute, eine Woche nach der Versandbestätigung, lag da eine Threadless-Sendung in meinem Briefkasten (nebst einem Brief von Rainer Brüderle).

Ich war total gespannt. Aber erstmal ging es zur Besprechung mit meinem „Doktorvater“ (er betreut meine Bachelorarbeit, ich hab keine Ahnung, ob es dafür so ein schönes Wort gibt).
Danach stand noch Vorarbeit für das Hardwarepraktikum mit meinem Partner auf dem Plan. Daraus wurde aber nichts und so bin stattdessen in den frisch eröffneten Douglas auf der Einkaufsmeile gegangen.
Zur Erwärmung gab es einen Dosen-Prosecco, ganz stilvoll mit Strohhalm. Ziemlich perfide, wenn man darüber nachdenkt, denn in der relativ kurzen Zeit 0,2l Prosecco durch einen Strohhalm zu trinken sorgt schon für einen leichten Schwipps und da ist man natürlich in bester Kauflaune. Und so landete natürlich auch in meinem Einkaufskörbchen etwas.

V.l.n.r.: Flormar Nail Art NA11, Flormar Supershine 31, Flormar Nail Enamel 431 für je €1,95, Flormar Longwearing Lipstick L12 (dunkler Rosenholz-Ton) und Flormar Supershine Lipstick 526 (Milchkaffee-Braun) für je €4,95

NYX Glitter Cream Palette 11 Ocean Breeze (€6,95) und NYX Jumbo Eye Pencil 624A Rocky Mountain Green (€4,95)
Dazu gab es noch ein Parfüm-Pröbchen von Hermés (noch nicht ausprobiert, da ich grad ein anderes Parfüm trage), einen Luftballon und eine lilafarbene Tulpe. Die Tulpe hat die Heimfahrt auf dem Fahrrad irgendwie nicht gut überstanden und lässt den Kopf hängen :/
Und als ich dann endlich zu Hause war, habe ich die Threadless-Tüte aufgerissen wie ein Westpaket und mich noch mehr gefreut.
Nicht nur, dass mein heißersehntes Shirt endlich da ist, nein. Es passt auch noch perfekt, hat genau die richtige Länge und stinkt nicht mal, sodass ich es eigentlich gleich anziehen könnte.

Neben dem Shirt waren noch ein paar süße Aufkleber in der Tüte, so wie der

Jetzt bin ich irgendwie sehr glücklich und zufrieden.

Yours, Aly

Follow me on Twitter