Gemeinsam lesen #15

BücherDer junge Werther musste diese Woche Saphirblau und Smaragdgrün weichen. Ohgottohgottohgott. Naja, ich habs hinter mir.
Ehrlich, fand ich den ersten Band noch recht gut, waren Nummer zwei und drei eher so: Naja, ich will eigentlich nur noch wissen, wie es ausgeht und will nicht den furchtbar schlecht geschriebenen Wikipedia-Artikel dazu lesen. Warum muss das eigentlich immer die wortwörtlich ewige Liebe sein? Leider war auch der wahrscheinlich große, spektakuläre, überraschende Plottwist für mich weder überraschend noch spektakulär, sondern absehbar.
Werther leidet jetzt trotzdem alleine weiter still vor sich hin, denn ich habe (ein bisschen aus langsam drängender Zeitnot) ein anderes Buch von meinem Bibliotheksstapel zur Hand genommen.

Weiterlesen