Kreiswesten-CAL Finish

knopf_bandWas lange währt, wird endlich gut.
So oder so ähnlich könnte man die Sache mit mir und der Kreisweste des CALs beschreiben. Lange hat sie in ihrem Beutel vor sich hin geschlummert, wurde nicht angesehen, maximal mit guten Absichten von A nach B getragen. Aber nun, nun ist ihr großer Moment gekommen und ich präsentiere das Ergebnis.

Warum hat die Kreisweste denn so lange auf ihre Fertigstellung warten müssen? Zum einen war das Garn alle und ich musste neues bestellen. Okay, das hat nicht drei Monate gedauert, bis die bei mir war, aber es war ein Dämpfer. Hatte ich doch vorher so schön ausgerechnet, wie viel Wolle ich brauchen würde. Dann nervte die Wolle kolossal. Das Ergebnis sieht zwar am Ende wirklich schön aus, aber das Maß, in dem sich die Wolle beim Häkeln aufspleißt, ist nicht mehr schön. Das nimmt viel Motivation. Als letztes kam dann, dass die Weste in der Standardgröße (38/40) bei mir irgendwie zu groß ausgefallen ist und dann abzusehen war, dass ich viel zu viel Wolle nachbestellt hatte. (Was also hieß, dass ich auf ewig vielen Knäueln dieser nervigen Wolle sitzen bleiben würde …)
So wartete im Endeffekt noch eine einzige Reihe auf ihre Fertigstellung. Eine Reihe. Und ich hatte keine Lust.
Doch dann konnte ich mich aufraffen und hab das Ding endlich fertig gehäkelt.
Und wenn ich jetzt in meiner Ravelry-Bibliothek schaue, zu welchem Datum ich sie als fertig eingetragen habe, möchte ich irgendwie heulen. Ich halte normalerweise nicht so viel davon, angesichts des Todes von Menschen, die ich nicht persönlich kenne, übermäßig emotional zu werden, aber das versetzt mir einen Stich.
So zeige ich meine fertige Kreisweste heute mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Yours, Aly <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.