TAG – Todsünden

Hallo, meine lieben Lesemäuse!
Ich bin getaggt worden. Ich kann es kaum glauben. Da mir das Thema gefallen hat, habe ich mich gleich dran gemacht und die Fragen beantwortet. Ich wünsche euch viel Spaß mit meinen Antworten und wer auch immer noch nicht mitgemacht hat und gerne mitmachen möchte, darf sich getaggt fühlen. Wer schon mitgemacht hat, der schreibe mir gerne seinen Link in die Kommentare, damit ich vorbei schauen kann.

Gier

Welches war dein günstigstes Buch?
Das ist schwierig. Ich habe viele Bücher vom Flohmarkt, aus der Mängelkiste oder für 99 Cent aus einer Kindle-Aktion. Daher ist das schwierig. Gemessen an dem, was ich bekommen habe, zählt meine zweibändige Hardcover-Ausgabe von Boccaccios Dekameron aus dem Aufbauverlag von 1975 in interessant illustriertem Schuber definitiv dazu. Ich habe es in einem Buchladen während einer Aktion erstanden, bei der man pro Zentimeter Buch 50 Cent bezahlt hat.
Darüberhinaus habe ich mich sehr darüber gefreut, als ich Ai Weiweis Macht euch keine Illusionen über mich in der Grabbelkiste gefunden habe und es zu einem Spottpreis mit nach Hause nehmen konnte.

Welches war dein teuerstes Buch?
Der Völkerball-Bildband mit zwei CDs und zwei DVDs zur gleichnamigen Tournee von Rammstein. Der Preis lag bei € 80, wenn ich mich recht erinnere.
Wenn es ein Buch mit Text sein soll: Java ist auch eine Insel, ein sehr umfangreiches Buch zur Programmiersprache Java, das ich mir studienbedingt zugelegt habe.

Zorn

Für welches Buch empfindest du Liebe und Hass zugleich?
Vielleicht für die Reihe um den Dunklen Turm von Stephen King. Allerdings ist es eher so, dass sich meine anfängliche Liebe gegen Ende in Hass gewandelt hat, wenn man das so sagen kann. Es ist einfach … Ach, ich will mich nicht nochmal drüber aufregen xD

Welches Buch war am schwierigsten zu bekommen?
Zur damaligen Zeit war es meine Ausgabe von Der Herr der Ringe. Ich habe die dreibändige, grüne Ausgabe (leider ohne Schuber) in der Übersetzung von Margaret Carroux, die es vor sieben Jahren nicht mehr regulär zu kaufen gab. Es gab nur die neue Übersetzung von Wolfgang Krege, von der mir mein Freund dringendst abgeraten hat. Aber auf ebay bin ich fündig geworden und habe sogar einen sehr annehmbaren Preis bezahlt.
Was, damals, als das Internet noch nicht so gebräuchlich für Lieschen Müller war, auch nicht leicht zu bekommen war, war mein erster japanischer Manga (nicht, dass ich es lesen könnte, aber ich wollte einen japanischen Manga haben).

Völlerei

Welches Buch macht dich hungrig?
Prinzipiell alle Kochbücher mit hübschen Bildern.
Vor einiger Zeit habe ich Heiße Liebe zum Dessert gelesen, das mich tatsächlich dazu gebracht hat, auch mal so ein opulentes Frühstück, wie man es sonst nur zum Brunch im Restaurant bekommt, selber und nur für mich zuzubereiten.

Trägheit

Welches Buch ignorierst du zu lesen, weil du zu faul bist?
A Dance with Dragons von George R. R. Martin und The wise man’s fear von Patrick Rothfuss. Ich will ja wissen, wie es weiter geht, aber irgendwie …

Welches Buch hat dein Leben beeinflusst?
Irgendwie hat mich die Gesamtheit aller Bücher zur pädagogischen Praxis beeinflusst. Vielleicht nicht im privaten Bereich, aber definitiv im Klassenraum.

Wollust

Welches Buch hat den attraktivsten Helden?
Bis zu dem Zeitpunkt, wo gesagt wurde, wie er genau aussieht: Roland Deschain aus Kings Turm-Saga. Ich hab ihn mir wahnsinnig attraktiv vorgestellt.
Ansonsten, wobei ich da sehr stark (um nicht zu sagen komplett) von der Verfilmung geprägt bin, Boromir und Éomer.

Neid

Welches Buch würdest du am liebsten geschenkt bekommen?
Strick-Nostalgie und Rory the Dinosaur: Me and My Dad.
Ersteres ist ein Handarbeitsbuch mit vielen, unheimlich schicken Strickmodellen, bei dem ich mich eigentlich schon fast dazu entschlossen habe, es selbst zu kaufen. Aber eben nur fast (quasi 99,99%). Bei letzterem finde ich einfach die Vorstellung, es geschenkt zu bekommen und auszupacken, so viel schöner als es mir selbst zu kaufen.
Oh, eine hübsche, gebundene Gedichtsammlung von Goethe fände ich auch klasse. Das ist einfach etwas, das man sich nicht selbst kauft.

Hochmut

Welches Buch gibt dir das Gefühl, belesener als deine Mitmenschen zu sein?
Hmmm, eigentlich nichts, dafür lese ich eindeutig auch viel zu viel Schrott.
Wenn, dann vielleicht die antiken Klassiker, die ich im Rahmen diverser Lektürekurse auszugsweise übersetzt habe und die ich dann auch gerne weitergelesen habe. Das liegt aber eher daran, dass ich sie im Original genießen durfte und mich damit schon ein bisschen privilegiert fühle. Ja, ich liebe Latein.
Aus irgendeinem Grund, den ich nicht erklären kann, hat mich das Lesen von Vom Aufstieg und anderen Niederlagen von Giovanni di Lorenzo in neue Höhen getragen. Ich denke, das liegt daran, dass ich mit Die Zeit eine Zeitung verbinde, die wohl eher das anspruchsvollere Publikum abonniert hat.

Vielen lieben Dank an Kekz, der so lieb war, mich zu taggen.

Yours, Aly <3

Ein Gedanke zu „TAG – Todsünden

  1. Huhu, cool dass du mitgemacht hast :)

    Hast von von Java was behalten? :D
    Ich finde es grauenhaft, dass diese Sprache überall gelehrt wird – als ob es keine Alternativen gäbe ^^

    LG
    Kekz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.