Gemeinsam lesen #43

BücherHey, meine lieben Lesemäuse da draußen! Es ist Dienstag und damit wieder Zeit für Gemeinsam lesen. Der Lesemarathon von Aleshanee war für mich ein, sagen wir mal mäßiger Erfolg. Ich habe zwar Riyria 2 angefangen, aber irgendwie ist mir gerade nicht so nach der Art Fantasy. Deswegen habe ich das Buch nach ein paar Seiten auch wieder weggelegt und stattdessen gestrickt. Man könnte sagen, für mich war das Wochenende ein Strickmarathon (Bilder folgen). Leider habe ich Lords and Ladies auch immer noch nicht fertig. Aber es fehlt nicht mehr viel und das nächste Buch liegt schon bereit.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Terry Pratchett: Lords and Ladies, Pos. 4086

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Elves and humans alike dropped to the ground, clutching their heads. (Pos. 4086)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Was soll ich sagen? Ich habe mich wieder wahnsinnig über die Jason-verprügelt-Elfen-Szene gefreut. Und über alles andere in dem Buch. Es ist einfach klasse. Ich liebe es, dass die Elfen nicht die tollen, guten, anmutigen Fantasy-Figuren sind. Wurde langsam Zeit, dass mal jemand mit diesem Klischee aufräumt.

4. Habt ihr euch schonmal so sehr über einen Protagonisten geärgert oder euch von ihm genervt gefühlt, dass ihr ein Buch deswegen abgebrochen habt, oder euch richtig durchkämpfen musstet?
Selbstverständlich.
Ob so sehr, dass ich ein Buch abgebrochen habe, weiß ich nicht genau. Es gehört mehr dazu, als nur nervige Charaktere – schlechter Schreibstil, doofe Story, usw. –  mich dazu zu bringen, ein Buch komplett abzubrechen. Ich habe ja sogar Der Mitternachtspalast durchgestanden, obwohl mir alle auf den Keks gingen und ich die Story dämlich fand.
Dass ich einfach nur länger brauche, bis ich das Buch in einem solchen Fall wieder zur Hand nehme, kommt definitiv häufiger vor. Aktuelles Beispiel: Der Medicus. Rob geht mir mit seiner Attitüde im Moment so sehr auf die Nerven, dass ich mich einfach nicht aufraffen kann, das Buch weiterzulesen. Dabei ist das Buch so gut geschrieben. Daher wird es definitiv nicht auf meinem Stapel angefangener Bücher versauern.

Hat euch schonmal allein ein Charakter dazu gebracht, ein Buch abzubrechen? Oder ist es bei euch auch eher das Zusammenspiel vieler Kleinigkeiten? Wie steht es um den Hauptcharakter eures aktuellen Buches? Cooler Typ oder eher nervig?

Ihr findet diese Woche die Links aller, die gemeinsam lesen bei Schlunzenbücher.

Yours, Aly <3

Bild: RLHyde via flickr (Hooray for Creative Commons!)

3 Gedanken zu „Gemeinsam lesen #43

  1. Hi Aly,

    das Buch hab ich auch vor einiger Zeit, vor 2 oder 3 Jahren gelesen und fand es genau so toll wie du, eben gerade weil die Elefen hier nicht dem süssen Klischee entsprechen. Schön das wir das die gleiche Meinung haben ;)

    Ich hab bei meinem Beitrag ein Buch angeführt, Die Verschwörung der Idioten“ Da nervte mich nicht nur der Protagonist sondern die ganze Story war dermassen gestört und der Schreibstil mehr als nur gewöhnungsbedürftig. Ne, dass Buch hätte ich weg geschmissen, hätte ich es nicht im Zuge eine Leserunde gelesen.

    Liebe Grüsse und ich bin neugierig was du nächste Woche grade liest ;)

    Alexandra

  2. Guten Morgen!

    Terry Pratchett ♥ Ich liebe ja die Scheibenweltromane und Lords and Ladies ist mir auch sehr gut in Erinnerung. Also dass es mir sehr gut gefallen hat – vom Inhalt weiß ich leider – oder zum Glück nicht mehr viel *g* Ich möchte die nämlich gerne alle nochmal lesen und werde nächstes Jahr damit starten! Ich freu mich schon richtig drauf!

    Liebste Grüße, Aleshanee

  3. Oh. Terry Pratchett. Ich kenne so viele Fans, bin aber selbst nie richtig damit warm geworden. Ich hatte mal so ein Rincewind Adventure-Computerspiel. Das fand ich sehr lustig, aber irgendwie kam ich nie so ganz in die Bücher rein.
    Wünsche dir trotzdem viel Spaß dabei.
    LG
    Doro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.