Die Babydecke

knopf_bandVor zwei Wochen habe ich euch an dieser Stelle vom geplanten Baby-Kit berichtet, das wenigstens eine Decke, ein Kleidchen, eine Hose und Söckchen beinhalten wird.
Wie das so ist, Frau hört ja nicht auf, umherzugucken, was es alles so an babytastischen Selbermachdingen im Netz zu finden gibt. So kommt nun auch noch wenigstens ein Häubchen mit in das Set. Ein royales Häubchen.
Ich habe auch noch mindest 1000 andere tolle Dinge gefunden, die ich gerne machen würde. Aber eins nach dem anderen.

Baby_MMVor einiger Zeit habe ich das Magazin Baby Maschenmode gekauft. Das Kleidchen auf dem Cover war einfach zu süß, und selbst wenn ich das Kleid noch nicht machen würde (damals wusste ich noch nicht, ob es ein Mädchen oder Junge werden wird) , waren doch viele andere schöne Sachen in dem Heft. Wenn ihr euch einen etwas genaueren Eindruck machen wollte, könnt ihr euch auf der Verlagsseite eine Heftvorschau angucken. Für die Faulen unter euch, habe ich sie auch hier verlinkt. Auf der Editorial-Seite könnt ihr dann auch gleich die Decke sehen, die meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatte.
Die Entscheidung, womit ich anfange, war gar nicht so leicht. Nach einigem Hin und Her habe ich mich für die Babydecke entschieden.

Nachdem ich neue Nadelspitzen in der passenden Größe gekauft hatte, ging sie dann auch sehr schnell von der Hand. Da sich meine Wolle (Rossmann Babywolle, 100% Polyacryl) sehr von der Wolle in der Anleitung (Katia Peques, 100% Polyacryl) unterscheidet, sind die Maße am Ende völlig anders geworden, aber bei einer Decke stört das ja nicht weiter. Gespannt misst sie jetzt knapp 90 cm × 90 cm statt der angegebenen 52 cm × 75 cm.
Und hier hätte wir das Resultat bevor ich die Decke gewaschen und gespannt habe.


Das Spannen an sich verändert ja nicht so viel und da es ewig dauern wird, bis sie trocken ist, habe ich vorher für hübsche Fotos gesorgt. Jetzt blockiert die Decke knapp einen Quadratmeter auf meinem Fußboden und trocknet vor sich hin.
Wer in nächster Zeit auch Nachwuchs bestricken möchte, dem kann ich die Decke nur empfehlen. Das Muster ist einfach umzusetzen und sieht sehr schick aus. Ich kann sie mir auch größer für das eigene Sofa vorstellen, allerdings würde ich dann definitiv zu leichterem Garn greifen. Ich habe hier knapp 3 ½ Knäule á 100 g verstrickt und damit wiegt die Decke schon einiges. Das ist gerade gegen Ende auch beim Stricken eine Belastung, die man nicht unterschätzen sollte.

Nach den zwei Wochen, die ich das Heft jetzt regelmäßig von A nach B getragen habe, sieht es jetzt schon ziemlich mitgenommen aus. Wahrscheinlich sollte ich die Anleitung vom Kleid kopieren, bevor es ganz auseinander fällt.

Wie gefällt euch die Decke? Würdet ihr euer Baby darin einwickeln oder sie auch selbst machen?

Yours, Aly <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.