Ein Herz für Strick

knopf_bandOh man, jetzt habe ich meinen Blog und euch da draußen aber wirklich vernachlässigt *seufz* Vielleicht ist es ein Trost, dass ich in der Zwischenzeit viel gestrickt habe und zumindest ein Projekt auch schon fertig ist.
Da ich davon aber noch keine ordentlichen Fotos habe, soll es heute um etwas anderes gehen. Aber das ist auch cool, versprochen.


Eines meiner selbst entworfenen Strickstücke ist in einem Handarbeitsmagazin veröffentlicht worden!
Oh mein Gott! Der Moment, als ich das Magazin das erste Mal in den Händen gehalten habe! Aufgrund von Abwesenheit meiner Nachbarn, war das während meiner abenteuerlichen Ich-fahre-trotz-Bahnstreik-in-die-Heimat-Reise auf dem Magdeburger Bahnhof. Die Verkäuferin muss mich für total gestört gehalten haben, weil ich manisch grinsend Selfies mit dem Magazin gemacht habe … Aber egal! Das war es wert.
Wieder zu Hause, konnte ich dann mein ganz persönliches Exemplar in Empfang nehmen und in aller Ruhe durchblättern.
Ein paar Details zum Magazin: Es handelt sich um das Sonderheft TASCHEN selber machen des Patchwork Magazins, kostet € 6,90 und bietet auf mehr als 60 Seiten 38 Anleitungen inkl. großem Vorlagenbogen. Das Heft ist liebevoll gestaltet, die Anleitungen reichen von super easy bis anspruchsvoll, von Zeitungskörbchen über Basisbeutel bis hin zu aufwändiger Patchworktasche. Die meisten Taschen sind genäht, zwei gehäkelt und eine gestrickt (yes! Unikat in doppelter Hinsicht!). Neben den Anleitungen findet ihr im Heft auch Buchtipps und Produktnews.
Ich denke, da ist für jeden was dabei und ein Blick ins Magazin lohnt sich auf jeden Fall. Und, ja, selbstverständlich mache ich schamlos Werbung, immerhin bin ich in dem Magazin verewigt! Aber es sind tatsächlich schöne Modelle in dem Heft zu finden. Meine Favoriten sind das Zeitgeschehen (auf dem Cover links unten zu finden) und Schneeweisschen, ein Körbchen aus Schnur, die zuvor mit Stoff umwickelt wurde (Heft, S. 62/63), das einfach zauberhaft aussieht. Aber auch das simple Täschchen für Autoschlüssel hat es mir angetan (obwohl ich keine Autoschlüssel habe, aber man kann auch was anderes rein tun) und auch die Anleitung für einen Basisbeutel ist toll (oder mögt ihr die Baumwollbeutel von Lidl & Co., mit denen ihr Werbung für die Unternehmen macht?), den werde ich auf jeden Fall machen.
Und jetzt habe ich euch genug auf die Folter gespannt. Hier sind meine gar schröööcklichen Fotos vom Magazin, meiner Doppelseite und meiner Tasche:


Wie man mehr oder weniger gut erkennt, ist mein Täschchen gestrickt. Ich habe mich das erste Mal an die Double-Face-Technik gewagt und hey, das war gar nicht so schwer. Man muss eigentlich nur aufpassen, dass man sich nicht verzählt. Mit das nervigste war eigentlich das Erstellen des Zählmusters für die Anleitung, da keins der kostenlosen Strickmusterprogramme einen ordentlichen (*.jpeg-)Export oder genug Funktionen bot. Also hab ich in InDesign rumgedoktert. Nicht unbedingt optimal, aber dennoch eine zufriedenstellende Lösung.
Ich bin wahnsinnig stolz auf mein Strickergebnis. Leider hatte ich aufgrund der Deadline keine Zeit mehr, noch ein Stofffutter in die Tasche zu nähen, sodass ich sie jetzt am ehesten für ein Tablet (wenn ich eines hätte) oder für Bücher nehmen würde. Spitze Sachen sollte man ohne Futter definitiv meiden. Hübsch ist sie allemal und, auch wenn mein Kommentar dazu ziemlich gestelzt klingt, der Strickreißverschluss von Prym ist wirklich klasse. Ich hoffe sehr, dass es den zukünftig noch in anderen Farben geben wird.

Wer jetzt auch im Taschenfieber ist, kann sich ja den Blog des Sonderheft-Teams angucken, dort gibt es die Anleitung für den Basisbeutel kostenlos zum Nachnähen. Wenn ihr das macht, sagt mir Bescheid und schickt mir Fotos :D
Oder habt ihr gar schonmal eine andere Tasche selbst gemacht?

Yours, Aly <3

Ein Gedanke zu „Ein Herz für Strick

  1. Guten Morgen und Hallo – vielen Dank für den schönen Beitrag. In doppelter Hinsicht <3 Es ist total spannend zu lesen (oder hören), welche Modelle den Lesern so am besten gefallen. Ich bin total geehrt, dass meine Schlüsseltäschchen Teil davon sind^^ Meine Schwester hat sich auch gleich deine Stricktasche vorgenommen, sie war total begeistert. Und das mit dem Tablet — vielleicht wird's ja noch. Für andere technische Lieblingsspielzeuge ist sie ja leider etwas zu groß. Aber wirklich super süß geworden. Liebste Grüße, Almut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.