Gemeinsam lesen #22

BücherEndlich hat es mal etwas gutes, dass ich gefühlt 30 Bücher parallel lese.
Da ich nämlich eher lesefaul war in der letzten Woche (ich habe stattdessen gestrickt), habe ich weder Founs Märchen noch Der Medicus groß weitergelesen. Aber eines gibt es da noch, das ich kurz erwähnen kann, weil es auch auf dem Gerade-angefangen-Stapel liegt. Nächste Woche wird dann sicher wieder eines der drei Bücher, die ich hier zuletzt erwähnt habe, dran sein. Noch eins kann ich nicht anfangen, sonst werde ich ja nie fertig ^^

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Cornelia Funke: Tintenherz, S. 90

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Elinor stand in der hell erleuchteten Haustür, als Meggie zurückkam. Sie hatte sich einen Mantel über das Nachthemd gezogen. Die Nacht war warm, aber vom See wehte jetzt ein kalter Wind herauf. (S. 90)

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Ich hab ja schonmal gesagt, dass ich den Schreibstil von Cornelia Funke mag. Und auch Tintenherz gefällt mir bisher sehr gut.
Ich habe vor ein paar Jahren den Film geschaut, der mir recht gut gefallen hat. Ich kannte das Buch noch nicht und das hat sicher einiges dazu beigetragen. Zumindest wenn ich den Leuten glauben soll, die zuerst das Buch gelesen und dann den Film geguckt haben.
Ich finde es allerdings schön, mir die Schauspieler zu den Charakteren im Buch vorzustellen, da ich sie im Film alle gut fand. Gut ist auch, dass bei mir jetzt zwischen Lesen und Film genügend Zeit liegt, dass mir das eine das andere gar nicht mehr verderben kann. Und selbst wenn, so hat Der Herr der Ringe bei mir gezeigt, dass ich durchaus im Stande bin, mir alles noch ganz anders vorzustellen als der Film es mir präsentiert hat (ich hatte alle Filme mehrmals gesehen, bevor ich die Bücher das erste Mal gelesen habe), ganz zu schweigen von meiner Fähigkeit, zudem noch alles anders zu sehen als das Buch es beschreibt.
Ich bin also sehr gespannt darauf, wie sich das Buch entwickelt, da auch die Geschichte nur in groben Zügen in meinem Kopf präsent ist. Sowas ist immer lustig. Besonders, wenn man zu den unmöglichsten Momenten dieses Wiedererkennen á la „So war das!“ hat.

4. Es gibt ja unzählige Reihen in unserem Bücherdschungel – bist du ein Fan von Mehrteilern? Welches ist deine Lieblingsreihe?
Naja. Das ist wirklich schwierig.
Denke ich jetzt an ASoIaF, geht es mir mächtig auf die Nerven, dass Martin sich nicht auskeksen kann. Wenn man ewig auf einen neuen Teil warten muss, mag ich Reihen nicht.
Generell habe ich aber nichts gegen Mehrteiler. Wobei ich aber auch fast keinen Mehrteiler angefangen habe, bevor nicht fast alle Bände erschienen waren. Harry Potter ist so ein Beispiel. War mir viel zu gehypt und ich wollte es erst gar nicht lesen. Von einer sehr guten Freundin habe ich mich dann aber doch irgendwann breitschlagen lassen. Das war in dem Jahr, als der sechste Band erschienen ist. Verträglich also.
Andere Mehrteiler wie Der Herr der Ringe (okay, das war nicht schwer, so alt wie der ist), The Hunger Games oder Twilight habe ich erst gelesen, als alles komplett veröffentlicht war. Und auf den nächsten Band der Reckless-Reihe freue ich mich schon.
Problematischer finde ich eher das teils schwankende oder eher absinkende Niveau bei manchen Mehrteilern. Harry Potter und Der Dunkle Turm sind da meine Lieblingsbeispiele. Letzteres am allermeisten. Das war am Ende nur noch Quälerei für mich. ASoIaF empfand ich bis jetzt sehr schwankend, in etwa: Jedes zweite Buch gefällt mir nicht so doll.
Meine liebste Reihe sind die Scheibenwelt-Romane von Terry Pratchett. Sie beziehen sich irgendwie aufeinander, aber man muss nicht alle gelesen haben, um das was man gerade in den Händen hält zu verstehen. Alle (die ich kenne) sind in sich abgeschlossen, was ich auch sehr gut finde. Und Terry Pratchett hat es wie kein zweiter Autor, von dem ich viele Bücher gelesen habe (okay, wahrscheinlich haben auch nicht so viele in meiner Bibliothek so viel Output), geschafft, ein zumindest annähernd konstantes Niveau beizubehalten. Selbstverständlich gibt es auch bei ihm Bücher, die mir nicht so gefallen, aber ich hatte bei den Scheibenwelt-Romanen noch keines, das ich so schlecht fand, dass ich es zur Seite gelegt habe (Schöne Scheine nehme ich da mal raus, das hab ich aufgrund der grausamen Übersetzung weggelegt).

So, das war Gemeinsam lesen für diese Woche.
Ihr findet die Links aller, die gemeinsam lesen bei Aleshanee. Klicken, jetzt!

Yours, Aly <3

Bild: RLHyde via flickr (Hooray for Creative Commons!)

5 Gedanken zu „Gemeinsam lesen #22

  1. Hallo, :)
    ich mochte „Tintenherz“ damals sehr gerne und habe auch den Film zuerst gesehen, bevor ich das Buch gelesen habe. Ich sehe Film und Buch aber auch eher getrennt voneinander.^^
    Ich mag das Warten auf die nächsten Teile auch überhaupt nicht. :-/ Trotzdem passiert es mir immer wieder.^^ Dafür gibt es zu viele Reihen, die mich ansprechen. :D
    Von Terry Pratchett habe ich noch nichts gelesen, weil es so viele Bücher von ihm gibt, dass ich gar nicht weiß, wo ich da anfangen soll.^^

    Liebe Grüße,
    Marina

    • :D
      Ja, Pratchett ist erstmal erschlagend. Mein erster war „Wachen, Wachen!“ und der war eine sehr gute Wahl.
      Ansonsten würde ich, da ja bald die Adventszeit beginnt, „Schweinsgalopp“ empfehlen.

  2. Mich stört das nicht, wenn man auf die nächsten Teile erst warten muss. Es sei denn, das Ende bleibt offen, aber das ist ja selten der Fall. Oftmals weiß man ja auch nicht, ob es noch weitere Bände gibt oder nicht.

    Liest du wirklich 30 Bücher gleichzeitig? Bei mir ist bei 3 Büchern eine Grenze und mehr geht dann einfach nicht, sonst bringe ich alles durcheinander oder vergesse Namen, etc. ;)

  3. Mich stört das nicht, wenn man auf die nächsten Teile erst warten muss. Es sei denn, das Ende bleibt offen, aber das ist ja selten der Fall. Oftmals weiß man ja auch nicht, ob es noch weitere Bände gibt oder nicht.

    Liest du wirklich 30 Bücher gleichzeitig? Bei mir ist bei 3 Büchern eine Grenze und mehr geht dann einfach nicht, sonst bringe ich alles durcheinander oder vergesse Namen, etc. ;)

    Liebe Grüße Diana

  4. Huhu!

    Tintenherz ist so toll!!! Und ich freu mich auch schon sehr auf den nächsten Reckless Band ♥
    Terry Pratchett, der schreibt ja so genial!!! Es gibt tatsächlich auch eine Trilogie innerhalb seiner Reihe – die mit den Kleinen freien Männern und der Hexe Tiffany Weh, ich hab sie ALLE gelesen :D Leider ist ja der neueste, der 40., wohl sein letzter, was ich wirklich sehr schade finde.
    Aber ich hab mir fest vorgenommen, die Reihe nochmal zu lesen, so nach und nach, da freu ich mich schon richtig drauf! Sein Wortwitz und wie er schreibt ist einfach einzigartig – nur schade, dass der neue Übersetzer das in den letzten beiden Bänden nicht mehr so hinbekommen hat…

    Liebste Grüße, Aleshanee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.