Schick in Strick


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/0/d473503897/htdocs/wp-content/plugins/lightbox-gallery/lightbox-gallery.php on line 570
BabypaketWahrscheinlich müsste ich für diesen Reim auch gleich noch wieder Geld ins Phrasenschwein werfen. Aber hey! Es reimt sich, die beschlussfähige Mehrheit der betreffenden Objekte ist gestrickt und ich persönlich finde die Sachen auch tatsächlich schick. Demnach ist der Titel, wenn auch abgeschmackt, die Wahrheit.


Ende Juni dieses wunderschönen Jahres hat eine Freundin von mir ihr erstes Kind zur Welt gebracht. Endlich ein Kind, das ich bestricken und behäkeln kann!
Okay, wenn ich jetzt sage: Leider ist es ein Junge, meine ich damit nur, dass es unheimlich schwer war, andere schöne Farben als Babyblau für meine angestrebten Projekte zu finden. Wie man auf den Bildern sieht, ist es mir nicht geglückt. Alle Variationen von Rosa und Pastelllila wären kein Problem gewesen, aber sowas kann man einem Jungen doch nicht anziehen. Ein schönes Wollweiß oder einen Naturton habe ich auch nicht auftreiben können, reines Weiß sagte mir nicht zu (irgendwie finde ich das immer so knallig) und wie sie Orange für den Kleinen finde würde, wusste ich nicht. Dunkle Farben fielen eh raus, immerhin sind die Eltern keine Anhänger des Gothictums. Da werde ich mich hüten, dem Kind was schwarzes zu machen.
So blieb mir jedenfalls für das erste Babypaket nur das klassische Babyblau und dieses nette Weiß mit blauen Tupfen, da ich ja auch ein wenig nach den Vorgaben meiner Anleitungen schauen musste.
Erstaunt hat mich nach der Fertigstellung der Sachen wie unterschiedlich groß die Mützen sind. Insbesondere weil die augenscheinlich größere Mütze die kleinere Größe sein sollte.
Laut der Anleitung aus Nicky Trenchs Häkelbuch, nach der ich die Häkelmütze gearbeitet habe, soll die für Kinder ab 18 Monate sein. Der Kleine ist noch kein halbes Jahr und die Mütze sitzt perfekt. Entweder hat er also einen riesigen Schädel (nein, definitiv nicht, der ist normalgroß) oder in der Anleitung ist ein Fehler (was ich tatsächlich glaube, denn mein Ergebnis sah doch sehr anders aus als das Anleitungsbild).
Die Strickmütze nach einer Anleitung aus einem Strickbuch für Babysachen habe ich absichtlich in der Größe für 6 Monate aufwärts gemacht, da im Dezember ja hoffentlich Winter ist und die Mütze da passen soll. Die ist, wie erwartet, jetzt noch ein bisschen zu groß.
Die Socken sind viel zu groß (die mussten umgekrempelt werden, da sie ansonsten sogar für Kniestrümpfe zu lang wären), da hatte ich irgendwie die Maßangaben falsch in Erinnerung. Aber so hat der Kleine länger was davon. Die haben immerhin keine Ferse und wachsen so quasi mit. Das war sogar meine Intention, da ich seine Schuhgröße nicht kannte und die sich ja auch schnell verändert. Ich kann Fersen stricken! Allerdings glaube ich, dass das Spiralmuster bei einer Socke mit Ferse nicht so schön aussähe. Es ist supereinfach zu stricken und ich plane, mir entweder ein Paar Socken oder eine Mütze damit zu machen.

Wolle ist echt schwierig zu fotografieren. Naja, man erkennt, was es sein soll.
Momentan arbeite ich am zweiten Babypaket. Wer mir auf Instagram folgt, bekommt dort regelmäßig Updates zum aktuellen Arbeitsstand. Die fertigen Ergebnisse gibt es dann hier.

Habt ihr auch schon Babysachen gehäkelt/gestrickt?
Ich finde ja, es macht unheimlich Spaß. Und ich wünsche mir jetzt, dass ich bald für ein kleines Mädchen was machen kann (ich weiß zwar noch nicht, wo das herkommen soll, aber das ist ja erstmal egal), denn ich will rosa Rüschenträume häkeln und stricken.

Yours, Aly <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.