Gemeinsam lesen #7

Bücher
Wieder ist eine Woche rum und es ist Zeit für eine neue Runde Gemeinsam lesen.
Philip K. Dicks Das Orakel vom Berge habe ich fertig und ich muss sagen: obwohl das Ende überraschend kam, habe ich für mich eine Erklärung gefunden, mit der ich leben kann und behaupte, das Buch verstanden zu haben. Daraufhin bekam ich dann zu hören, dass ich Ubik lesen soll. Da würde ich am Ende bestimmt nicht mehr sagen, ich hätte es verstanden. Naja, mal schauen.
Jetzt gibt es erstmal wieder etwas leichtere Kost.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
John Shirley: BioShock: Rapture, S. 85

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Sie werden keine Nebenwirkungen eines Druckanstiegs spüren, weil der Luftdruck nicht erhöht wird hier ebenso wenig wie in Rapture.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ja, ich lese gerne die mehr oder weniger schrottigen Bücher zu Videospielen. Gespielt habe ich keinen Teil der Bioshock-Reihe (ich bin voll der Loser in Ego-Shootern), deswegen musste ich mir erstmal eine kleine Zusammenfassung der Story zu Gemüte führen. Jetzt macht es bei einigen Charakteren „Aha!“ (Frank Fontaine!!!!!)
Ich bin gespannt, wie sich das Buch noch entwickelt. Die Idee finde ich interessant, so viel steht fest. Wobei natürlich die Grundidee von Rapture dem Spiel zu verdanken ist und nicht dem Autor selbst. Wobei ich ganz ehrlich finde, dass Rapture nicht nach dem positiven Wort klingt, das es ist.
Aber ich denke auch, dass ich das nächste „Buch zum Spiel“ (Assassin’s Creed <3) im englischen Original lesen werde, die Übersetzung kommt teilweise so ... unreif daher. Das Original ist sicherlich kein literarisches Meisterstück, aber ich kann mir vorstellen, dass es an einigen Ecken etwas runder daher kommt. 4.Beschreibe den Ort, an dem du dich in deinem aktuellen Buch befindest!
Momentan bin ich in einer Tauchkapsel, genannt Bathysphäre. Da gibt es nicht viel zu beschreiben. Zwei Leute haben drin Platz und tauchen gerade hinunter in die Tiefen des Nordatlantik, um einen Blick auf die Entstehung von Rapture zu werfen.
Das, was ich bis jetzt gelesen habe, spielte zum größten Teil an verschiedenen Plätzen in New York kurz nach Ende des 2. Weltkrieges. Ich hoffe, dass es bald in das fertige Rapture geht.

Habt ihr auch schon mal ein Buch zu einem Videospiel gelesen? Was war es und wie hat es euch gefallen?

Yours, Aly <3

Bild: RLHyde via flickr (Hooray for Creative Commons!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.