Basic-Beanie für große Köpfe

Wild Wool Beanie Manche werden jetzt denken: Hat die nicht schon genug Mützen? Meine Antwort dazu: Nein. Ich habe viele, das ist richtig. Aber genug habe ich noch lange nicht. Außerdem ist es so schön einfach, eine Mütze zu arbeiten, sei es nun mit Häkelnadel oder mit Stricknadeln. In diese Wolle hatte ich mich dabei auf den ersten Blick verliebt und immerhin: eine Beanie habe ich noch nicht (selbst gemacht). Also fix die Häkelnadel gezückt und auf geht’s! Denn ich teile zur Feier des Tages meine Basic-Beanie-Anleitung mit euch.


Davon gibt es ja im Internet nicht schon 1000 Stück xD Aber passenderweise hat meine sogar Valentins-Farben.
Die Mütze passt bei einem Kopfumfang von 58 – 60 cm. Wer einen viel kleineren Kopf hat, müsste das entsprechend bei den Zunahmen beachten und einfach früher damit aufhören.

Ihr braucht:

  • 1 Knäuel Rico&#174 Wild Wild Wool print pink
  • Häkelnadel Nr. 8
  • Wollnadel

Die Beanie ist aus halben Stäbchen gearbeitet mit einem Minibündchen aus festen Maschen. Daher ist die Beanie schnell gearbeitet und für Einsteiger bestens geeignet. Beachtet, dass die letzte Masche einer jeden Runde die Kettmasche ist, mit der die Runde geschlossen wird. Immer! Auch, wenn in der Vorrunde noch eine Masche wäre. Lasst euch davon nicht irritieren und arbeitet stur die Kettmasche :)

Verwendete Abkürzungen:

  • fM – feste Masche
  • hStb – halbes Stäbchen
  • Km – Kettmasche
  • M – Masche
  • Rd – Runde
  • Stb – Stäbchen
  • * … * – wiederholen bis Rundenende
  • (xy) – Maschenzahl, die nach der Runde erreicht ist

Anleitung

  1. Beanie
    • Runde 1: Fadenring mit 9 M arbeiten, dabei die letzte M als Km arbeiten um die Rd zu schließen
    • Runde 2: in jede M 2 hStb häkeln (18)
    • Runde 3: jede 2. M verdoppeln (27)
    • Runde 4: jede 3. Masche verdoppeln (36)
    • Runde 5: jede 4. Masche verdoppeln (45)
    • Runde 6: jede 5. Masche verdoppeln (54)
    • Runde 7 – 18: in jede M 1 hStb häkeln (54)
    • Runde 19: *5 fm, mit 1 fM 2 M zusammenhäkeln* (45)
    • Runde 20: in jede M 1 fM häkeln (45)
    • Arbeit beenden und Fäden vernähen
    • Blüte
      • längeres Stück Faden zum Zusammennähen lassen
      • ca. 30 M anschlagen, wenden (je mehr Maschen, desto größer wird die Blüte)
      • Reihe 1: in jede M 1 Stb arbeiten, zum Schluss 1 Wendeluftmasche arbeiten
      • Reihe 2: *1 fM, 5 – 7 Stb in 1 M*
      • Arbeit beenden, langen Faden zum Annähen lassen
      • Blüte in Form legen und mit Hilfe des Anfangsfadens zusammennähen
      • Blüte mit Hilfe des Endfadens an gewünschter Stelle auf der Beanie annähen

      Ich empfehle, die Blüte nicht nur punktuell anzunähen, sondern auf der untersten Lage Blütenblätter dort, wo erste und zweite Reihe aufeinander treffen, ein Mal rundherum zu nähen. Dann sitzt die Blüte schön fest und wackelt nicht umher.
      Bei der Blüte kann man natürlich variieren. Die vorgeschlagene Variante ist ledig lich die, die mir am besten gefällt.
      Wild Wild Wool Beanie

      Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachhäkeln und noch einen schönen Valentinstag <3 Yours, Aly <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.