Meine Gedanken zu Blog-Gewinnspielen

So wie sich der April nun dem Ende neigt, neigt sich auch mein erstes Gewinnspiel seinem Ende zu.
Zeit, ein bisschen über Blog-Gewinnspiele zu sinnieren.
Ich war sehr fasziniert davon, wie viele Blogger Gewinnspiele veranstalten. Ich finde, es ist eine unheimlich schöne Art, sich für die Treue von seinen Lesern zu bedanken.
Ich war zwar im vergangenen Monat nur etwas einseitig auf Beautyblogs unterwegs, aber ich hab auch schon andere Verlosungen gesehen.
Ich finde es unheimlich toll, wie viel Mühe sich die Blogger geben, Gewinnpäckchen zusammenzustellen und dabei weder Kosten noch Mühen scheuen. Man darf ja schließlich nicht vergessen, dass nicht nur die Sachen Geld kosten (es sei denn, man macht es so wie ich x“D), sondern auch der Versand. Von daher bin ich einfach begeistert und hoffe sehr, dass die Leser da auch zu schätzen wissen :)
Ich möchte euch jetzt kurz, ohne näher auf die Blogs selbst einzugehen (dazu kommt mal ein separater Eintrag), ein paar Gewinnspiele zeigen, auf die ich beim Surfen gestoßen bin.
Ich war etwas unkreativ mit meiner „Was ihr tun müsst, um teilzunehmen“-Bedingung (schreibt mir einen Kommentar mit xyz).
Das es auch anderes geht, hat Lola mit ihrem Frühlingscontest gezeigt. Hier durfte die Beautyqueen selber kreativ werden und Nageldesigns und/oder AMUs einsenden (ja, ich weiß, ein paar Stunden ist der Contest noch offen, ich sollte also nicht in der Vergangenheitsform schreiben). Ich Troll habe es natürlich nicht geschafft, was frühlingsmäßiges zustande zu bringen. Auch die Preis sind wunderwunderhübsch (ich liebe diese Himbeer-Gesichtsmaske <3).
Bei Neeles Gewinnspiel habe ich sogar noch eine neue Make Up Marke kennen gelernt. Von Miss Sporty hatte ich bis dato noch nix gehört. Man lernt also tatsächlich nie aus.
Die Domi hat mich ganz persönlich auf ihr Gewinnspiel aufmerksam gemacht. So süß :D Nachdem ich ihre tollen Blogvorstellungen gelesen hatte, hab ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, den Blog ebenfalls zu abonnieren und werde mein Glück bei ihrem Gewinnspiel versuchen. Es gibt Fake-Tattoos :3 Das ist sowas von genial. Und auch wieder so eine tolle Himbeermaske.
Das man auch mit „Schreib mir einen Kommentar“ eine tolle „Zugangsberechtigung“ zum Gewinnspiel machen kann, zeigt Sophias Gewinnspiel. Ich finde es toll, wenn man sich wirklich für die Meinung der Leser zum eigenen Blog interessiert und sich mit ihrer Kritik auseinander setzt. Und diese Preise! Ich bin immer wieder fasziniert. Und ich liebe Schleifchen.
Die Schattenseiten oder „Was mir aber Sorge macht…“
Aber so toll das alles auch ist, ein paar Sachen geben mir doch zu denken.
Die größte Frage, die sich mir stellt ist diese ab-18-Kiste .
Vorweg: Ich möchte niemandem etwas böses unterstellen! Aber mir drängt sich trotzdem die Frage auf, wie realistisch die Kontrolle der Altersbeschränkung ist. Ich kenne wahrscheinlich keinen oder nur eine Handvoll meiner Leser persönlich und kann ihr Alter, sofern ich es nicht genau weiß, einschätzen. Wie sieht das aber mit den ganzen virtuellen Personen aus, die an meinem Gewinnspiel teilnehmen? Aus meiner Sicht ist mir eine Kontrolle unmöglich. Ich bin also auf die Ehrlichkeit des anderen angewiesen. Genauso verhält es sich mit der Einverständniserklärung der Eltern. Die kenne ich noch weniger als ihr Kind, das mir vielleicht durch eine gemeinsame Community oder einen Blog etwas bekannt ist. Woher soll ich also wissen, dass die Eltern tatsächlich ihr Einverständnis gegeben haben? Natürlich. Es dient mir irgendwo als rechtliche Absicherung, aber letztlich kann ich so etwas nicht kontrollieren. Und der Schuh drückt schon irgendwo. Besonders, wenn man im Hinterkopf hat, wie viel unseriöses im Netz abläuft. Ich frage mich, ob andere Blogger ähnliche Befürchtungen haben…
Ein anderer Punkt, über den ich mir gerade jetzt den Kopf zerbreche ist die Auslosung der Gewinner. Welche Methode ist möglichst fair allen Teilnehmern gegenüber? Wie schaffe ich es, meine selbstformulierten Regeln einzuhalten und keinen zu benachteiligen? Gerade letzteres macht mir in Bezug auf mein Gewinnspiel ein bisschen Sorge.
Ich hatte, meines Erachtens sogar unmissverständlich, darum gebeten, dass pro Kommentar ein Themenvorschlag gemacht werden sollte. Im Hinterkopf hatte ich dabei, dass es so schön einfach ist, die Lose für jeden Teilnehmer zu ermitteln. Tja. Was mache ich jetzt mit denen, die mir drei Vorschläge in einen Kommentar gepackt haben? Einzeln zählen oder hart sein und mich stur an meine Regel „1 Kommentar = 1 Los“ halten? Das ist schon irgendwie eine Zwickmühle…
Was das Auslosen an sich angeht, so ist bei einem Lostopf, in den jeder Teilnehmer beliebig viele Lose werfen kann, für mich noch nicht so schwierig: Ich werde einfach einen richtigen Lostopf machen und die Gewinner ziehen.
Aber was macht man, wenn jeder genau ein Los hat? Auf fertige computergestütze Sachen wie random.org zurückgreifen? Selber eine (Java-)Anwendung programmieren? Oder auch einen analogen Lostopf machen? Die Erfahrung des Informatikers weiß, dass die Zufallsalgorithmen nicht so zufällig sind, wie man es gerne hätte…Schwierig, schwierig…
Worüber ich mir noch nicht so Gedanken gemacht hab: Was ist mit „Gewinnspiel-Hoppern“? Also Leute, die einfach nur an meinem Gewinnspiel teilnehmen und dann verschwinden, meinen Blog nie wieder besuchen und die Chancen meiner treuen Leser schmälern? Kann ich das überhaupt verhindern? Will ich das verhindern? Immerhin mache ich das Gewinnspiel ja um anderen eine Freude zu bereiten und die Wahrscheinlichkeit, dass jemand Freude an dem Gewinn hat obwohl er meinen Blog nicht regelmäßig liest, ist groß. (Natürlich würde er sich noch mehr freuen, wenn er meinen Blog regelmäßig liest, denn was ich schreibe ist toll und wichtig und lustig und alles xD) Aber auf der anderen Seite möchte man sich ja auch bei seinen treuen Lesern bedanken…Dilemma. Eindeutig. Lösung? Nicht in Sicht.
Oder habt ihr eine parat?

Ich gehe jetzt jedenfalls Lose schreiben und in den Lostopf werfen. Nebenbei mache ich mir Gedanken über das nächste Gewinnspiel, das ich veranstalten werde.

Yours, Aly

Follow me on Twitter

Essen und so

Mir war grad irgendwie langweilig. Also teile ich jetzt unnützes Wissen über meine Vorlieben beim Essen mit euch. Es handelt sich um einen sog. TAG und wer sich angesprochen fühlt, kann gerne auch solch unnützes Wissen teilen :3

  1. Für welche Eissorte würdest selbst du 1 Stunde an einer Eisdiele warten?
    Keine. Wenn ich ein Eis möchte, möchte ich es möglichst schnell.
  2. Mit welchem Getränk fängt die Stimmung bei dir an?
    Meine Stimmung ist unabhängig von Getränken :P
  3. Bei welchem Essen kannst du einfach nicht aufhören zu essen?
    Nudeln mit Senfbutter und Brokkoliröschen
  4. Welches Obst überlebt noch nicht mal eine Stunde in deiner Obstschale? Welches Obst liebst du?
    Im Sommer: Erdbeeren, Süßkirschen aus dem eigenen Garten, zur Weihnachtszeit: Apfelsinen und Clementinen
  5. Was ist dein persönliches „Must-have-Gemüse“?
    Salatgurke
  6. Lecker Nudeln… Welche Nudelsorte besucht am meisten deinen Kochtopf?
    Spaghetti und Spirelli wechseln sich ab.
  7. Romantisch essen gehen: Für welches Nationalitätenrestaurant würdest du dich entscheiden, auch wenn es nicht unbedingt romantisch sein muss?
    Nationalität? Wenn es nicht romantisch sein soll, gehe ich zu McDonald’s xD
  8. Wasser: Magst du es eher spritzig oder ruhig?
    Nicht nur ruhig, sondern still.
  9. It’s Coffeetime! Wofür würdest du dich am liebsten entscheiden?
    Cappuccino white von Krüger.
  10. Und zur Teatime?
    Kommt auf meine Laune an. Früchtetee oder Zitronenkrümeltee.
  11. Was macht dich beim Essen aus? Deine Essgewohnheiten?
    Gierig und zu schnell.
  12. Magst du es morgens eher süß oder doch eher herzhaft?
    Ich mag es morgens eher gar nicht.
  13. Wie isst du zu Abend? Was ist ein absolutes Muss?
    Ein Muss gibt es nicht. Meistens ist es aber was warmes und vegetarisches.
  14. Keine Lust zu kochen? Was bestellst du dir am liebsten in einer Pizzeria?
    Pizza Vegetale oder Tomate/Mozzarella
  15. Was bestellst du bei McDonald’s oder Burger King?
    Ein Eis oder einen Milchshake. Den Rest finde ich mittlerweile eklig.
  16. Deine Nerven sind angespannt, wie wär’s mit Schokolade, aber welche ist deine liebste?
    Ganz klassisch: Vollmilchschokolade. Oder was mit ein bisschen Karamel.
  17. Süßigkeiten lieben doch einfach alle. Welche stehen bei dir ganz oben auf der Beliebtheitsskala?
    Schokolade und Pick Ups.
  18. Egal wie fettig – welcher Pommessorte verfällst du auf dem ersten Blick?
    Jeder, hauptsache sie ist nicht fettig sondern knusprig.
  19. Was ist dein Lieblings- und welches dein Hass-Gewürz?
    Lieblingsgewürz: rosaner Pfeffer und Salz
    Hassgewürz: bei den Kräutern der Provence ist was drin, das ich nicht mag

Yours, Aly

Follow me on Twitter

Threadless

Wow.
Als ich heute in meinen Briefkasten geschaut hab, war ich echt platt.
Da lag doch tatsächlich meine Threadless-Bestellung drin.
Letzte Woche war ich ja noch hinreichend deprimiert, weil ich eine Mail von Threadless bekommen hatte, dass meine Bestellung versehentlich irgendwo anders reingepackt wurde.
Jetzt durfte ich entscheiden, ob ich die gleiche Bestellung noch einmal aufgeben wollte oder mir was anderes aussuchen. Blieb natürlich bei meinem gewünschten Shirt (glücklicherweise war es noch lieferbar ^^). Dieses Mal bekam ich auch eine Versandbestätigung (beim ersten Ordern dachte ich noch, die wäre vielleicht irgendwo im Spam-Ordner verloren gegangen).
Aber naja. Nochmal 3 Wochen warten :/
Dabei wollte ich meinen Eltern doch so gerne am vergangenen Wochenende das Shirt zeigen.
Und nun heute, eine Woche nach der Versandbestätigung, lag da eine Threadless-Sendung in meinem Briefkasten (nebst einem Brief von Rainer Brüderle).

Ich war total gespannt. Aber erstmal ging es zur Besprechung mit meinem „Doktorvater“ (er betreut meine Bachelorarbeit, ich hab keine Ahnung, ob es dafür so ein schönes Wort gibt).
Danach stand noch Vorarbeit für das Hardwarepraktikum mit meinem Partner auf dem Plan. Daraus wurde aber nichts und so bin stattdessen in den frisch eröffneten Douglas auf der Einkaufsmeile gegangen.
Zur Erwärmung gab es einen Dosen-Prosecco, ganz stilvoll mit Strohhalm. Ziemlich perfide, wenn man darüber nachdenkt, denn in der relativ kurzen Zeit 0,2l Prosecco durch einen Strohhalm zu trinken sorgt schon für einen leichten Schwipps und da ist man natürlich in bester Kauflaune. Und so landete natürlich auch in meinem Einkaufskörbchen etwas.

V.l.n.r.: Flormar Nail Art NA11, Flormar Supershine 31, Flormar Nail Enamel 431 für je €1,95, Flormar Longwearing Lipstick L12 (dunkler Rosenholz-Ton) und Flormar Supershine Lipstick 526 (Milchkaffee-Braun) für je €4,95

NYX Glitter Cream Palette 11 Ocean Breeze (€6,95) und NYX Jumbo Eye Pencil 624A Rocky Mountain Green (€4,95)
Dazu gab es noch ein Parfüm-Pröbchen von Hermés (noch nicht ausprobiert, da ich grad ein anderes Parfüm trage), einen Luftballon und eine lilafarbene Tulpe. Die Tulpe hat die Heimfahrt auf dem Fahrrad irgendwie nicht gut überstanden und lässt den Kopf hängen :/
Und als ich dann endlich zu Hause war, habe ich die Threadless-Tüte aufgerissen wie ein Westpaket und mich noch mehr gefreut.
Nicht nur, dass mein heißersehntes Shirt endlich da ist, nein. Es passt auch noch perfekt, hat genau die richtige Länge und stinkt nicht mal, sodass ich es eigentlich gleich anziehen könnte.

Neben dem Shirt waren noch ein paar süße Aufkleber in der Tüte, so wie der

Jetzt bin ich irgendwie sehr glücklich und zufrieden.

Yours, Aly

Follow me on Twitter

About – Oder „Computer, ich schlag dich gleich!“

Gestern war für mich so einer der Tage, an denen man sich so richtig ge*piepst* fühlt vom Leben.
Wetter blöd. Festgestellt, dass mir eine Vorlesung aus dem Wintersemester fehlt. Panik bekommen, weil im Studienführer Müll steht.
Naja.
Als Ablenkung wollte ich der Welt da draußen, also dir lieber Leser, etwas über mich mitteilen.
Gesagt, getan. Einen netten Fragebogen gesucht, damit ich mir nicht selbst den Kopf darüber zerbrechen musste, was ich da so zu mir schreiben könnte, und sogar tatsächlich einen im HTML-Format gefunden. Perfekt.
Okay, einige Fragen waren mehr als doof, aber die kann man ja löschen. Wer sich dafür interessiert, was ich alles nicht beantwortet habe, kann auf der Seite dasinternet vorbei schauen und sich alle 100 Fragen durchlesen.
Der Übersichtlichkeit halber wechselte ich zum Beantworten in die Visuell-Ansicht der Artikel-Editors und legte los.
Alles war hübsch.
Ich hab die Nummerierung der Fragen angepasst, die Frage selbst durch fette Schrift hervorgehoben und meine Antwort zur besseren Lesbarkeit unter die Frage geschrieben. Ich war glücklich und zufrieden, die Seiten-Vorschau zeigte das, was ich erwartet hatte.
Also publizierte ich das Ganze.
Sehr zu meiner Überraschung waren plötzlich keine Zeilenumbrüche mehr zwischen Frage und Antwort vorhanden.
Okay. Nochmal gemacht. Ist ja nicht so das Problem.
Vorschau gecheckt, alles schick und mit Zeilenumbrüchen. Publizieren.
Wie durch Zauberhand waren die Zeilenumbrüche wieder verschwunden und irgendwo mitten im Fragebogen wechselte die Schriftart. Ich frage mich immer noch, wie das in einem Editor, der mir gar nicht die Möglichkeit dazu bietet, die Schriftart zu ändern, überhaupt geht.
Völlig entnervt habe ich das erstmal so gelassen, obwohl ich am liebsten den Laptop aus dem Fenster geworfen hätte.
Heute früh widmete ich mich dann erneut dem Problem.
Statt weiter in dem anscheinend völlig verkorksten Artikel rumzuwurschteln, hab ich ihn neu gemacht. In LaTeX.
Falls sich jetzt jemand fragt, warum ich das mit LaTeX gemacht hab: Weil ich es kann.
(Und wusste, wie man da eine nummerierte Liste hinbekommt, die so aussieht, wie ich es wollte und es genügend LaTeX-to-HTML-Converter gibt.)
Und neu geschrieben werden musste es ja sowieso. Mit welchem Programm ist ja letztlich nur Geschmackssache.
Und nun präsentiere ich mich weitestgehend zufriedengestellt was die Formatierung angeht in der About-Section auf meinem Blog.
Yours, Aly

Follow me on Twitter

Einweihungs-Beauty-Gewinnspiel

Schön, dass du den Weg zu meinem Blog gefunden hast.
Auf vielen Blogs habe schon Gewinnspiele gesehen, um eine bestimmte Anzahl erreichter Leser zu zelebrieren. Ich möchte damit brechen und veranstalte ein Gewinnspiel, um meinen Blog einzuweihen.
Der Frühjahrsputz im Beautyschrank hat so einiges ans Licht gebracht, das ein kümmerliches, unbeachtetes Dasein gefristet hat.
Und statt mit den Sachen dem Kommerz zu frönen und sie bei ebay zu verscherbeln, möchte ich 4 Beautys, solche, die es noch werden wollen oder Jungs, die ihrer Freundin was schenken wollen, mit je einem Set aus diversen Nagellacken und Lidschatten glücklich machen.
Hauptgewinn ist Set 01, das zwei volle China Glaze Lacke sowie einen vollen essie Lack enthält (nur 1x geswatcht).
Plätze 2 – 4 sind entsprechend die Sets 02 – 04 (wobei ich finde, dass sie relativ gleichwertig sind, auch, wenn nicht immer gleich viel drin ist).
Ich weise hier ausdrücklich daraufhin, dass die Sachen nicht neu sind (also nicht extra für dieses Gewinnspiel gekauft). Ich habe alles mal für mich gekauft und ein-, zweimal benutzt. Danach sind die Sachen in den Untiefen meines Beautyschranks verschwunden und waren bis jetzt nicht wieder gesehen :D. Die Lidschatten sind noch so gut wie voll (siehe Fotos), die Lacke ebenso. Alles wurde ordentlich gelagert, so gut wie möglich gereinigt und ggf. desinfiziert .
Und da Bilder mehr sagen als 1000 Worte, so sehen die Sets aus :

Und nun zur Frage der Fragen: Was musst du tun, um zu gewinnen?
Es ist ganz einfach.
Wie schon gesagt, mein Blog ist noch taufrisch und natürlich habe ich auch schon jede Menge Dinge im Kopf, über was ich schreiben möchte.
Aber ich möchte auch über Dinge schreiben, die dich interessieren. Deswegen bekommst hier die Möglichkeit, aktiv an meinem Blog mitzuwirken.
Um an meinem Gewinnspiel teilzunehmen, schreibe mir einfach einen Kommentar mit einem Thema, zu dem du gerne Blogbeiträge lesen möchtest und irgendwas, damit ich dich im Gewinnfall zwecks Adresse kontaktieren kann (E-Mail, google+, Facebook, Twitter, essence-beautyfriends oder Animexx, falls du nicht bei WordPress bist).
Ich gebe nichts vor, schränke die Themen nicht ein.
Das Gewinnspiel ist offen für Deutschland.
Am Ende entscheidet das Los.
Du kannst gerne mehrere Kommentare mit unterschiedlichen Themenvorschlägen posten. Jeder Kommentar = 1 Los.
Das Gewinnspiel endet am 30. April 2012.
Zu den Gewinner-Themen wird auf jeden Fall Posts von mir geben, bei allen anderen zu den Sachen, die ich selbst auch interessant finde.Viel Spaß & viel Glück!

Yours, Aly

Follow me on Twitter